Neues Eisenbahnmuseum

Neues Eisenbahnmuseum soll mehr Besucher bringen

Einen Bahnhof hat Schramberg zwar nicht. Dafür aber bald ein ganzes Eisenbahnmuseum.

Im Auto- und Uhrenmuseum wird ein Eisenbahnmuseum eingerichtet. Auf 742 Quadratmetern werden ab Oktober rund 900 handgefertigte Eisenbahnmodelle zu bestaunen sein. Zudem soll es eine große Modelleisenbahnanlage geben, bei der die Besucher Züge selbst steuern können.

Eingerichtet wird das Eisenbahnmuseum Schwarzwald von der Interessengemeinschaft „Spur II“, Regionalgruppe Süd. Und die präsentieren keine gewöhnliche Sammlung, sondern 900 handgefertigte Eisenbahnmodelle in etlichen Glasvitrinen. Jedes einzelne Modell im seltenen Maßstab 1:22,5 besteht aus bis zu 10 000 Stahleinzelteilen.

Die Stadt Schramberg verspricht sich von dem neuen Museum eine Attraktivitätssteigerung für die Stadt. „Technische Museen zum Thema Eisenbahn üben eine große Anziehungskraft aus. Sie sprechen insbesondere Familien mit Kindern an. So entsteht ein weiterer Anziehungspunkt für die Hauptzielgruppe der Stadt im Tourismus“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Stadt erhoffe sich, dass durch das an Technik interessierte Publikum des Eisenbahnmuseums auch die Besucherzahlen in der Auto- und Uhrenwelt steigen.

Die Verwaltung schätzt, dass durch das neue Eisenbahnmuseum bei vorsichtig kalkulierten 15 000 Besuchern pro Jahr Einnahmen von 60 000 Euro erzielt werden können. Allerdings stünden dem Ausgaben für Miete und Personal gegenüber. Jährlich werde die Stadt wohl rund 13 000 Euro zuschießen. Die Exponate, die ab Oktober in gezeigt werden, stammen aus dem Besitz der Mitglieder der Interessengemeinschaft „Spur II“, Regionalgruppe Süd.

Dieser Zusammenschluss von Modelleisenbahnbauern hatte sein Domizil zuletzt in der Stuttgarter Königsbaupassage. Der Mietvertrag lief aus, die Eisenbahnfreunde wurden auf das Auto- und Uhrenmuseum aufmerksam.

Quelle: Südkurier vom 11.08.2012 von Roland Sprich
http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/schramberg/Neues-Eisenbahnmuseum-soll-mehr-Besucher-bringen;art416015,5637096